Nominierung für den ECON-Award

14.07.2017


Unsere Kampagne hat es aus rund 260 Bewerbungen auf die Shortlist geschafft. Jetzt heißt es "abwarten"...

Der Econ Verlag und die Handelsblatt-Gruppe zählen seit Jahrzehnten zu den bedeutenden Herausgebern deutschsprachiger Medien im Wirtschaftsbereich. Seit 2007 zeichnen sie gemeinsam die beste Corporate Communication aus dem deutschsprachigen Raum aus. In diesem Jahr zählen auch wir zu den Nominierten. Gemeinsam mit unserem Partner WestLotto haben wir als Landessportbund NRW mit der Kampagne "Das habe ich beim Sport gelernt" unsere Bewerbungsunterlagen eingereicht und wurden prompt nach einem zweitägigen Jurymeeting auf die sogenannte »Shortlist katapultiert. Damit haben wir die erste große Hürde im Wettbewerb erfolgreich genommen und haben nun die Chance auf den Gewinn des ECON-Awards in der Kategorie "Public Relation- und Human Resources-Projekte und -Kampagnen".

Allein die Nominierung zeigt uns, dass die Kampagne ein großer Erfolg ist und nicht nur die Politik, sondern auch verschiedenste Fachexperten überzeugt.

Ob wir uns gegen diverse Konkurrenten durchsetzen können, werden wir während der Preisverleihung am 2. November 2017 in Berlin erfahren, wenn die Preisträger der ECON-Awards bekanntgegeben und ausgezeichnet werden.

Als Gewinner oder nur als Nominierte wird die Kampagne in jedem Fall im Jahrbuch der Unternehmenkommunikation veröffentlicht.

Weitere Informationen zum ECON-Award unter http://www.econ-awards.de/.