Szene Foto-Shooting: Teaser Unterseite Kampagne

Die Kampagne

„Bildung findet in der Schule statt“: Dieser Feststellung stimmt die große Mehrheit der Bevölkerung Nordrhein-Westfalens zu. Dass Menschen vom Sport profitieren, zum Beispiel in Gesundheit und der körperlichen und geistigen Fitness wird ebenfalls anerkannt. Aber dass im Sport gelernt wird, dass Sport bildet, fällt meistens erst auf Nachfrage auf.

Genau hier setzen der Landessportbund NRW und sein Kooperationspartner WestLotto mit der Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ an. Die Antworten der Befragten bestätigen: Sport leistet vielfache Beiträge zur Bildung. Er baut Eigenschaften wie Durchhaltevermögen, Verantwortlichkeit und Disziplin auf. Er entwickelt soziale Fähigkeiten. Ermöglicht, sich Kompetenzen über Führung oder Organisation anzueignen. Die Liste ist lang. Das Erlernte im Sport hilft darüber hinaus, Aufgaben im Leben und im Beruf besser zu bewältigen. Der Vorteil: Sport erreicht alle Altersgruppen und findet in jeder Altersstufe statt.

Ziel der Kampagne

Die Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ setzt auf drei Hauptaspekte:

  • Sport & Bildung gehören zusammen
  • Bildung braucht Bewegung
  • Sport bildet - sowohl in angeleiteten Sportangeboten als auch durch die Übernahme von Aufgaben z.B. in der Vereinsführung

Unsere Mitgliedsorganisationen, die Stadt- und Kreissportbünde, Fachverbände und die Außenstellen des Bildungswerkes unterstützen das Ziel, dass das Bildungspotential des Sports bei den Mitarbeiter/-innen im Verein stärker wahrgenommen wird als bisher. Sportvereine in NRW sollen sich zukünftig selbstbewusst als Bildungspartner und Bildungsakteur positionieren. Diese Forderung unterstützt auch Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung:
„Der organisierte und gemeinnützige Sport versteht sich […] zu Recht als Bildungsakteur und Bildungspartner in den regionalen Bildungslandschaften“.

Sport & Bildung in NRW

Die Kampagne ist Teil der Offensive „Sport & Bildung in NRW“ und zentrales Thema der Arbeit des Landessportbundes NRW. Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Bildungsreport
Der Report "Sport & Bildung in NRW" stellt Daten und gute Beispiele im NRW-Sport zusammen. Er lädt dazu ein, sich inner- wie außersportlich damit auseinanderzusetzen, was es bedeutet, Sport als Bildungsakteur und Bildungspartner zu verstehen.

Report SPORT & BILDUNG in NRW 2014
Schwerpunktthemen sind die Leistungsdaten und Angebote der Bildungsarbeit von LSB/SJ NRW sowie der Stadt- und Kreissportbünde. Grundlegendes zum Thema Sport und Bildung sowie gute Beispiele komplettieren den ersten Report.

Report SPORT & BILDUNG in NRW 2015
Schwerpunktthemen sind die Leistungsdaten und Angebote der Bildungsarbeit der Fachverbände. Grundlegendes zum Thema Sport und Bildung, gute Beispiele und die Kampagne sind zusätzliche Inhalte des zweiten Reports.

Report SPORT & BILDUNG in NRW 2016
Schwerpunktthema des dritten Reports ist die „Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur“ in den NRW-Sportvereinen.

Bildungsprofil
Unser Selbstverständnis als Bildungsakteur und Bildungspartner - Das Bildungsprofil ist in erster Linie eine Arbeitsgrundlage für den Landessportbund NRW und seine Sportjugend.

Zur Bildungsoffensive von Landessportbund/Sportjugend NRW
Einschätzungen und Orientierungen aus der Wissenschaft u.a. zu der Aussage: Bildung braucht Bewegung.

Konzept "Talk im Wahlkreis"
Die Initiative ist Bestandteil der Kampagne, mit dem Ziel, die Stadt- und Kreissportbünde zu ermutigen, das Thema „Sport und Bildung“ als Leitmotiv für eine bildungspolitische Initiative in ihren jeweiligen Kommunen zu nutzen.

Infobroschüre zur Kampagne: "Gemeinsam starten"
Die Broschüre zeigt auf acht Seiten anschaulich die Inhalte und das Ziel der Kampagne.

Konzept zum Videowettbewerb der Kampagne
Ein zentraler Bestandteil der Kampagne ist der Videowettbewerb für Sportvereine und dessen Mitglieder. Das Konzept beschreibt die wesentlichen Rahmenbedingungen und Stufen des Wettbewerbs.

Statement Walter Schneeloch, Präsident des LSB NRW
„Sport und Ganztag im Verein – Wie sich Schule und Sportverein optimal als Bildungsort ergänzen können“

Statement Manfred Peppekus, Vizepräsident des LSB NRW
Bildung im Sport – Aspekte einer Verantwortungsgemeinschaft von Land, Kommune und organisiertem Sport“.

Kommentar des DOSB (Prof. Hans-Jürgen Schulke)
Über die Berichtsfähigkeit des Bildungssystems des organisierten Sports im Bildungsbericht.